Naturschatz Sumpfdotterblume – Caltha palustris
Caltha palustris

Naturschatz Sumpfdotterblume – Caltha palustris

Die Sumpfdotterblume ist eine sommergrüne, ausdauernde, krautige Pflanze, die je nach Standort Wuchshöhen zwischen 15 und 60 Zentimetern erreicht. Die Blüten erscheinen schon ab März am Ende des Erstfrühlings und blühen je nach Standort bis April oder Juni. Gelegentlich kommt es zu einer zweiten Blüte von Juli bis Oktober.

Die Blüten enthalten sehr reichlich Pollen und Nektar.

Caltha palustris

Die Sumpfdotterblume ist in idealer Weise an eine Ausbreitung mit Hilfe von Wasser angepasst. Die Samen der Sumpfdotterblume sind außerdem schwimmfähig. Das es auch Zierformen in weiß oder gefüllt zu erwerben gibt, kann das reiche Insektenleben an der Sumpfdotterblume sowie ihr interessanter Fortpflanzungsmechanismus über Balgfrüchte am Besten an ungefüllten Sorten oder an der ursprünglichen Art beobachtet werden.

Sumpfdotterblumen sind als schwach giftig bis giftig. Die Sumpfdotterblume wurde in Deutschland zur „Blume des Jahres 1999“ gewählt.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen