Naturschatz Schafgarben – Achillea
Achillea millefolium

Naturschatz Schafgarben – Achillea

In der Gattung Achillea sind bis zu 200 verschiedene Einzelindividuen vertreten, zuzüglich einiger Zierformen.

Gemeine Schafgarbe (Achillea millefolium)
ist eine heimische Staude, die man in Gesamteuropa am Wegesrand und in Wiesen findet. Deswegen lautet der deutsche Name auch Wiesenschafgarbe. Der botanische Name geht auf den Helden der griechischen Mythologie Achilles zurück. Dieser soll im Trojanischen Krieg den verletzten König Telephus mit Schafgarbenblättern behandelt haben. Die entzündungshemmende Wirkung der Pflanze ist wissenschaftlich nachgewiesen.

Achillea millefoliumEs sind ausdauernde, krautige Pflanzen, die eine Wuchshöhe bis zu 150cm erreichen können. Das dünne und waagrechte Rhizom bildet bis zu 50 Zentimeter lange unter- oder oberirdische Ausläufer. Sie blüht unermüdlich von Mai bis Oktober. Normal zeigt sich die Blüte in weiß, jedoch kommen auch rosane, rote oder gelbe Farbschläge vor.

Achillea millefolium

Die Schafgarbe wirkt entzündungshemmend, antibakteriell, krampflösend und blutstillend. Schafgarbentee kann bei folgenden Beschwerden eingesetzt werden:

  • Magen-Darm-Galle-Störungen: Die Bitterstoffe in der Schafgarbe regen die Gallenabsonderung in den Leberzellen und somit die Verdauung an. So kann der Tee auch bei Appetitlosigkeit und leichter Übelkeit helfen.
  • Wunden: Durch die blutstillende Wirkung der Blätter hilft es bei Wunden, wie kleineren Schnittverletzungen
  • Entzündungen: Die Schafgarbe enthält Stoffe, die Gewebshormone hemmen können, welche zu Entzündungen, Schmerzen oder Krämpfen führen können.
  • Menstruationsbeschwerden: Durch die krampflindernde Wirkung kann der Tee auch bei Schmerzen im Unterleib helfen.
  • Durchblutung: Neben blutstillenden Eigenschaften kann Schafgarbenkraut die Durchblutung auch anregen. Das kann beispielsweise der Muskelentspannung dienen.
  • Beruhigend und belebend: Durch seine entkrampfenden Eigenschaften hat der Tee eine beruhigende Wirkung, kann durch die Durchblutungsförderung gleichzeitig aber auch anregend wirken.
Achillea
Achillea
Achillea im Hortus Statera

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen