You are currently viewing Naturschatz Gewöhnliche Seifenkraut – Saponaria officinalis
Saponaria officinalis

Naturschatz Gewöhnliche Seifenkraut – Saponaria officinalis

Das Seifenkraut ist ein Kulturfolger und wurde bereits zur Jungsteinzeit gepflanzt.

  • Die waschaktiven Teile sind Rhizome und Wurzel.
  • Blüte von Juni bis Oktober, Besucher zumeist Nachfalter
  • Blüte weiß bis rosa
  • Höhe 30 bis 80cm
  • Gattung umfasst ca. 30 Arten, davon 10 in Europa beheimatet

Die Pflanze ist in allen Teilen Giftig!

Saponaria officinalis

 

Raupenfutterpflanze für:

  • Quellhalden-Goldeule (Autographa bractea)
  • Mittlerer Weinschwärmer (Deilephila elpenor)
  • Kleiner Weinschwärmer (Deilephila porcellus)
  • Lichtnelken-Eule (Hadena bicruris)
  • Leimkraut-Nelkeneule (Hadena perplexa)
  • Netzeule (Sideridis reticulata)
  • Fledermausschwärmer (Hyles vespertilio)
  • Tannenpfeil (Sphinx pinastri)
  • Silberkommaeule (Macdunnoughia confusa)
Zur Werkzeugleiste springen