Mythos Regenwurm (Lumbricus)
Regenwurm - Humus

Mythos Regenwurm (Lumbricus)

Der gemeine Regenwurm (Lumbricus terrestris), auch Tauwurm oder Aalwurm genannt, ist ein unscheinbarer, jedoch sehr häufig anzutreffender Gast im Garten. Seine Arbeit verrichtet er im Geheimen. Als Doppel-Null-Agent zieht er seine Bahnen sowohl im Kompost, als auch unter der Grasnarbe.

Regenwurm-Humus

Er durchwühlt den Boden sehr intensiv, gräbt dabei gut 3m tief und zieht dabei, noch nicht zu stark verweste Pflanzenteile in seine Wohnröhre. Sein Kot stellt die Sicherung der Gänge, sowie den umgewandelten Humus für unseren Garten da, den er nach oben in Haufen aufwirft. So sieht man seine Tätigkeit besonders auffällig im Herbst.

Regenwurm – Humus

Gutes Futter für ihn bereit zu stellen, bedarf wenig Aufwand, er nimmt im Herbst auch gerne das Laub der Bäume und freut sich, wenn der Garten nicht allzu ordentlich ist. Ein Wurm für alle Garten(ab)fälle.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen