Lebensinsel Apollonia

Die Lebensinsel Apollonia liegt etwa 100 Meter vom Hortus Aquis entfernt in unserer Straße, der Apolloniastraße. Im April 2021 hat unsere Familie die Patenschaft für diese Baumscheibe von der Stadt Aachen übernommen.

Auf der Grünfläche gab es zu diesem Zeitpunkt einen großen Weißdorn sowie einen kleinen Feuerdorn und viel Rindenmulch. Ich habe mit meinen zwei Söhnen mittig eine Wildblumenwiese gesät und einen äußeren Rand aus Wildstauden gepflanzt. Anschließend wurden noch einige Sonnenblumen, die sich im Hortus Aquis selbst ausgesät hatten, in die Wiese integriert. Nach nur drei Monaten ist eine bunte Lebensinsel entstanden, auf der wir täglich verschiedene Käfer und Wildbienen beobachten können. Das bereitet unserer ganzen Familie Freude. Immer wieder sind wir auch mit Nachbarn im Gespräch und konnten durch unsere Grünfläche schon einige von ihnen für insektenfreundliches Gärtnern sensibilisieren.

Wenn du möchtest, kannst du dir die Entstehung der Lebensinsel Apollonia auf Youtube ansehen, oder auf meinem Blog verfolgen, wie es weitergeht. Geplant ist zum Beispiel das Anbringen von Insekten-Nisthilfen.

Wildstauden:

  • Alpen-Aster (Aster alpinus)
  • Buntlaubiges Fettblatt (Sedum kamtschaticum)
  • Hain-Salbei (Salvia nemerosa)
  • Hoopes Sonnenbraut (Helenium hoopesii)
  • Große Brunelle (Prunella grandiflora)
  • Heide-Nelke (Dianthus deltoides)
  • Lichtnelke (Lychnis alpina)
  • Pech-Nelke (Lychnis viscaria)
  • Karpaten-Glockenblume weiß (Campanula carpatica)
  • Knäuel-Glockenblume blau (Campanula glomerata)
  • Knäuel-Glockenblume weiß (Campanula glomerata)
  • Großer Ehrenpreis (Veronica teucrium)
  • Prachtspiere (Astilbe chinensis var. Taquetii)

Saatgut Wildblumenwiese:

  • “Wildblumenmischung für Wildbienen M12” von Syringa
  • “Wildblumen für die Bienen” von der “Stiftung für Mensch und Umwelt”
  • “LaFleur chrono”, zur Verfügung gestellt von der Stadt Aachen
  • Saatbombe, die wir auf der Grünfläche gefunden haben
Zur Werkzeugleiste springen