FAQ – Rosen und Hortus

1 minuteLesezeit
  • Rosen passen prima in die Pufferzone, aber auch in den restlichen Garten.
  • Rosen sollten im besten Fall ungefüllt sein, so dass Nektar und Pollen gut erreichbar sind.
  • Kletter- und Ramblerrosen nehmen als Stütze gerne Bäume in Anspruch, so kann man stehendes Totholz gut aufhübschen.
  • Rosen und andere Kletterpflanzen verdecken unschöne Ecken.
  • Zweige von Rosen schützen bei Naturmodulen und Anzuchtbeeten vor Fraßfeinden.
  • Fleischige Hagebutten können getrocknet für Tee oder gekocht für Marmelade verwendet werden. Hagebutten beinhalten viel Vitamin C.
  • Rosen erfreuen uns mit Duft und Blütenmeer, somit gut für Insekten und Vögel.
  • Blattläuse haben keine Chancen, da Florfliegen- und Marienkäferlarven immens Appetit haben.

 

 

Related Knowledge Base Posts

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen