FAQ – Kopfbäume

1 minuteLesezeit

Grundsätzlich kann jeder Laubbaum als Kopfbaum gezogen werden. Dabei denkt man hauptsächlich an Kopfweiden. Wichtig ist, dass man den Kopf regelmäßig alle 5-7 Jahre pflegt, da sonst der Baum durch instabile Kronen brechen kann.

  • Weiden, Korb- und Silberweiden
  • Steinweichsel
  • Eschen
  • Pappeln
  • Eichen

Der ökologische Nutzen solcher Bäume besteht auch darin, dass dort wichtiger Wohnraum für Eulen und Fledermäuse geschaffen und erhalten wird.

Auf Stock / Ahorn

Related Knowledge Base Posts

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Holunderzweige eignen sich nicht, das habe ich kürzlich wieder bei Werner David gelesen. Sie werden nicht besiedelt.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen