FAQ – Archäophyten, Zuwanderer vor 1492

1 minuteLesezeit
  • Als Archäophyt wird eine Pflanze bezeichnet, die nicht heimisch ist, aber als heimisch betrachtet werden.
  • Mitteleuropäische Archäophyten stammen fast alle aus dem mediterranen Raum und den angrenzenden Gebieten Westasiens, da sie mit dem Beginn des Ackerbaus und verstärkt seit der Römerzeit in Mitteleuropa eingeführt wurden.
  • Zu ihnen zählen daher viele uns vertraute Pflanzen wie beispielsweise Kulturapfel, Birne, Pflaume, Getreidearten wie Weizen und Gerste sowie Blumen und Heilpflanzen wie Klatschmohn, Kornblume, Echte Kamille, Kornrade und Wein.
  • Viele Archäophyten stehen durch die Intensivierung oder Aufgabe der Landbewirtschaftung heute auf den Roten Listen gefährdeter Arten.
@erebus

Related Knowledge Base Posts

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen