Hundsrose

zurück zur Pflanzendatenbank

Deutscher Name / HandelsnameHundsrose
Botanischer NameRosa canina
©Yorela
©Yorela
FamilieRosaceae - Rosengewächse
Herkunftheimisch
VegetationsperiodeGehölz
HöheBis ca. 300cm
Bevorzugter StandortSonne, Halbschatten
Feuchtigkeitsanspruchfrisch
Bevorzugter Bodenhumos
BlütezeitraumJuni
Blütenfarberosa
NutzenBienen, Schmetterlinge, Vögel (Früchte dienen als Nahrung), Vogelschutzgehölz
Mehr als 20 Raupenarten
Geeignete ZonenPufferzone
Verwendbarkeit
Sonstiges / BemerkungenWer eine dichtwachsende, höhere Wildrose braucht, sollte über die Hundsrose nachdenken. Sie wird bis zu 300 cm hoch und besitzt viele Stacheln, so dass sie auch sehr gut als Schutzgehölz eingesetzt werden kann (bei uns hält sie u.a. erfolgreich freilaufende Hunde vom Vorgarten fern).

Ihre rosafarbenen, duftenden Blüten werden ab Mai stark von Bienen und Hummeln angeflogen. Die Hundsrose ist anspruchslos, sie mag es humos und sonnig bis halbschattig. Für eine blickdichte, buschige Hecke reichen ein bis zwei Pflanzen pro Meter.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen