Hortus Aquilegia

Der ehemal. Garten meines Großvaters liegt mitten in der Stadt und ist fast 80 Jahre alt. Der Boden ist überwiegend nährstoffreich und das lasse ich auch so, denn ich möchte mit dem arbeiten, was vorhanden ist.Trotzdem habe ich auch etwas magerere Standorte wie meine kleine Blumenwiese oder das Lauchbeet.Ich versuche immer, weitere Lebensräume zu schaffen und gestalte gerne mit Totholz und Steinen. Die Artenvielfalt hat sich im Lauf der Jahre enorm vergrößert. Leider ist es aufgrund des Zuschnitts vom Grundstück und der Stadtlage nicht immer möglich, alles, was wünschenswert wäre, auch umzusetzen. So ist die Einteilung in die Zonen nicht überall gegeben, aber ich arbeite daran. Schließlich ist so ein Garten nie fertig, man bekommt immer wieder neue Ideen. So wie die Akelei im Garten umherwandert, ist auch das Gartenbild ständig Veränderungen unterworfen wie das Leben selbst auch. Und das ist gut so!

  • : Die Akelei ist eine meiner Lieblingsblumen. Sie wächst in meinem Garten in vielen Farben und Formen an den unmöglichsten Stellen, jedes Jahr woanders. Und auch die Hummeln lieben sie.
  • : Katinka Uebel
  • : 91301
  • : Forchheim
  • : Deutschland
  • : 900
  • : Telefon: 09191/64497 @mail: uebel.katinka@gmx.de

Schreibe einen Kommentar