You are currently viewing Hasenglöckchen – Hyacinthoides
Hasenglöckchen - Hyacinthoides

Hasenglöckchen – Hyacinthoides

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:19. September 2021
  • Beitrags-Kategorie:Dies-und-Das
Hasenglöckchen – Hyacinthoides

 

Die verschiedenen Hasenglöckchen-Arten sind in Europa und Nordafrika heimisch. Blütezeit ist April bis Mai.

Hasenglöckchen sind ausdauernde Zwiebelblumen, die maximal 40 Zentimeter hoch werden. Optimal ist ein halbschattiger, luftfeuchter Standort unter laubabwerfenden Gehölzen, wie er auch am Naturstandort vorzufinden ist. Auch lichter Schatten wird gut vertragen.

Wie auch bei anderen Zwiebelblumen ist der beste Pflanzzeitpunkt im Herbst. Wird der Standort extensiv in Ruhe gelassen, verwildert das Hasenglöckchen und bildet große Bestände. Die Zwiebeln sind druckempfindlich und deren Außenhaut sollte möglichst nicht verletzt werden.

Die Blüten, die meistens blau sind, können auch seltener in weiß oder rosa erscheinen und werden zumeist von Hummeln aufgesucht. Die Blüten bilden Samenkapsel aus. Hasenglöckchen sind in unseren Breiten vollkommen winterhart und benötigen keinen extra Schutz.

Spanisches Hasenglöckchen (Hyacinthoides hispanica)
Atlantisches Hasenglöckchen (Hyacinthoides non-scripta), auch engl. Hasenglöckchen genannt
Italienisches Hasenglöckchen (Hyacinthoides italica) traubiger Blütenstand

Zur Werkzeugleiste springen