You are currently viewing Hasen-Klee – Trifolium arvense
Hasen-Klee - Trifolium arvense

Hasen-Klee – Trifolium arvense

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:2. Februar 2022
  • Beitrags-Kategorie:Dies-und-Das

oder Ackerklee ist eine Pflanzenart aus der Gattung Klee (Trifolium) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae).

Hasen-Klee – Trifolium arvense

 

Der Hasen-Klee ist eine einjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 10 bis 30 Zentimetern erreicht. Der Stängel ist aufrecht und oft ausladend verzweigt. Die Pflanzenteile sind meist stark behaart. Der Hasen-Klee besitzt oft eine ziemlich lange Pfahlwurzel. Die wechselständig angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die gefiederte Blattspreite ist dreiteilig gefingert. Die drei graugrünen Fiederblättchen sind relativ schmal. Die Nebenblätter sind aus einem lanzettlichen Grund lang pfriemenförmig zugespitzt. Der Blattstiel ist oft zwischen den Nebenblättern verborgen.

Man kann den Hasen-Klee von den anderen Klee-Arten gut durch die rosaroten, behaarten köpfchenförmigen Blütenstände unterscheiden. Die Blütezeit ist von Juni bis Juli. Die Bestäubung erfolgt durch Bienen und Hummeln, Schmetterlinge, Sandwespen und Fliegen; auch spontane Selbstbestäubung ist erfolgreich.

Der Hasen-Klee kommt fast in ganz Europa und rund ums Mittelmeer vor. besiedelt in Mitteleuropa ziemlich häufig lückige Magerrasen, Sandfelder und Felsköpfe, Wegränder, Sandwege und Dämme. Er gedeiht am besten auf lockeren ziemlich trockenen, kalkarmen und daher etwas bis mäßig sauren, rohen, sandigen oder steinigen Böden.

Diese Klee-Art wird auch von Schmetterlingen zur Nahrungsaufnahme angeflogen, folgende Arten platzieren ihre Eier darauf:

Grüne Beifuß-Erdeule (Actebia praecox)
Magerwiesen-Bodeneule (Agrotis clavis)
Bastelbergers Rindenspanner (Alcis bastelbergeri)
Gitterspanner (Chiasmia clathrata)
Weißgraues Flechtenbärchen (Eilema caniola)
Russischer Bär, auch Spanische Flagge genannt, (Euplagia quadripunctaria)
Steppenheiden-Gitterspanner (Heliomata glarearia)
Karden-Sonneneule (Heliothis viriplaca)
Grauer Zwergspanner (Idaea seriata)
Veränderliche Kräutereule (Lacanobia suasa)
Brombeerspinner (Macrothylacia rubi)
Breitflügelige Bandeule (Noctua comes)
Violettroter Kleinspanner (Scopula rubiginata)
Schneeweißer Kleinspanner (Scopula subpunctaria)
Braunbinden-Wellenstriemenspanner (Scotopteryx chenopodiata)
Schwarzes C (Xestia c-nigrum)
Graue Moderholzeule (Xylena exsoleta)

Als Nahrungspflanze:

Mauerfuchs (Lasiommata megera)
Schwalbenschwanz (Papilio machaon)
Geißklee-Bläuling (Plebejus argus, häufig fälschlich auch Plebeius argus geschrieben)

Zur Werkzeugleiste springen