Große Brennnessel

zurück zur Pflanzendatenbank

Deutscher Name / HandelsnameGroße Brennessel
Botanischer NameUrtica dioica
Austrieb Brennessel
©Garten
FamilieAdoxaceae - Moschuskrautgewächse
Herkunftheimisch
Vegetationsperiodemehrjährig
HöheBis ca. 250 cm
Bevorzugter StandortSonne, Halbschatten
Feuchtigkeitsanspruchfrisch - feucht
Bevorzugter Bodenhumos, nährstoffreich
BlütezeitraumJuni - Oktober
Blütenfarbegrün
NutzenWichtige Raupenfutterpflanze
Geeignete ZonenPufferzone
Verwendbarkeitessbar, Heilkraut
Sonstiges / BemerkungenDie Große Brennnessel ist eine bis zu 250 cm hohe Staude, die fast auf der gesamten Nordhalbkugel beheimatet ist. Sie ist ein typischer Stickstoffanzeiger und fühlt sich auf nährstofreichem Boden in sonniger bis halbschattiger Lage am wohlsten. Der Boden sollte frisch bis feucht sein. Obwohl bei Berührung sehr unangenehm, sollte man der Brennnessel Beachtung schenken, denn sie ist nicht nur eine hervorragende Raupenfutterpflanze für Schmetterlinge. Man kann sie zu Brennnesseljauche verarbeiten oder auch die jungen Pflanzen in Salate verarbeiten, denn die Brennnessel ist reich an Vitaminen A und C sowie vielen Mineralstoffen und Spurenelementen. Ihr harntreibender Effekt findet in der Heilkunde Anwendung.

Für einige Raupenarten einzige Futterpflanze (z.B. Kleiner Fuchs, Tagpfauenauge)
Zur Werkzeugleiste springen