Gewöhnliche Waldrebe

zurück zur Pflanzendatenbank

Deutscher Name / HandelsnameGewöhnliche Waldrebe
Botanischer NameClematis vitalba
©Yorela
FamilieRanunculaceae - Hahnenfußgewächse
Herkunftheimisch
Vegetationsperiode
HöheBis ca. 8m
Bevorzugter StandortHalbschatten
Feuchtigkeitsanspruchfrisch - feucht
Bevorzugter Bodenhumos
BlütezeitraumJuni bis Juli
Blütenfarbeweiß
NutzenSchmetterlinge, Käfer, Fledermäuse
Mehr als 20 Raupenarten
Geeignete ZonenPufferzone, Kletterpflanze
Verwendbarkeitgiftig
Sonstiges / BemerkungenWer einen halbschattigen Bereich beranken möchte, sollte sich die Gewöhnliche Waldrebe einmal ansehen. Bis zu 8 Meter erreicht dieses heimische Gewächs, das sich in humosen, frischen bis feuchten Böden wohlfühlt. Steht kein Baum oder anderes Großgehölz zur Verfügung, benötigt die Waldrebe ein Rankgerüst.
Ab Juni erscheinen kleine, auf den ersten Blick recht unscheinbare Blüten. Doch auch hier gilt: Einfach mal genau hinsehen, die kleinen cremeweißen Blüten sind wunderschön.
Und als ob das nicht schon genug wäre, dient die Waldrebe Käfern, Schmetterlingen und mehr als 20 Raupenarten als Nahrung. Das wiederum zieht Fledermäuse an, denen diese Insekten als Nahrung dienen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen