Gekielter Lauch

zurück zur Pflanzendatenbank

Deutscher Name / HandelsnameGekielter Lauch
Botanischer NameAllium carinatum
FamilieAmaryllidaceae - Amaryllisgewächse
HerkunftMittel- und Südeuropa
VegetationsperiodeZwiebelgewächs
HöheCa. 30 - 60 cm
Bevorzugter StandortSonne
Feuchtigkeitsanspruchtrocken - frisch - feucht
Bevorzugter Bodenmager
BlütezeitraumJuni - August
Blütenfarbeviolett
NutzenBienen, Tagfalter, Hummeln
Geeignete ZonenMagerzone
Verwendbarkeit
Sonstiges / BemerkungenDer mehrjährige Gekielte Lauch ist eine wahre Schönheit. Seine lilavioletten Blüten zeigen sich ab Juni, stehen in der Mitte aufrecht und hängen am Rand über. Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sind eifrige Besucher.
Ursprünglich wahrscheinlich aus dem südlichen Europa stammend, zählt der Gekielte Lauch bei uns zu den Archäophyten, also zu den Pflanzen, die schon vor der (Wieder)Entdeckung Amerikas 1492 hier heimisch waren.
Der Standort sollte sonnig und mager sein, mit der Feuchtigkeit nimmt er es nicht so genau, sowohl trockene als auch feuchte Standorte sind möglich. Die konkurrenzstärkste Pflanze ist der Gekielte Lauch nicht, man sollte also darauf achten, dass die Nachbarn nicht zu ausbreitungsfreudig sind und die Zwiebeln in Gruppen setzen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen