Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Topfgärten als Hotspot

In einem Anflug von "Huch, da ist mein Groove, den muss ich nutzen!" habe ich gestern einen neuen Topfgarten angefangen, weil ich einige alte Schalen aus Ton in Omas Kartoffelkeller gefunden habe. Die wollen da ja nicht versauern. Reinhard Witt schreibt in seinem Wildblumen-Topfbuch, dass Substrat in Töpfen auch ruhig am Anfang etwas nährstoffreicher sein darf, weil der Raum ja ohnehin begrenzt ist. Für meine Schalen habe ich von einem Erdhaufen im Garten alte Gartenerde und aus allen möglichen Töpfen torffreie Kübelerde und vieles mehr verwendet.

Endstand war gestern dann der hier. Ich denke, es kann sich dann sehen lassen. Meine Freunde von DornenZauber habe ich schon informiert, dass ich mir von ihnen NoName-Kindel für kleines Geld holen werde, um die Schalen zu füllen. Die Kooperation mit den beiden läuft ja bereits seit zwei Jahren sehr gut für beide Seiten. :)

Link zum Blogartikel

Kommentare sind geschlossen.