Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumDREI ZONEN GARTEN: HotspotzoneMagerbeet
Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Magerbeet

Hier ein Update ?

Erstmals Danke fuer eure moralische Unterstützung ?.

Vor ca 4 Wochen habe ich die ersten Pflanzen gesetzt. Gestern dann nochmal einige nachgesetzt...Hof Berggarten hat zur Zeit lange Lieferzeiten.

Ich brauchte echt Geduld...es tat sich gefühlt ewig gar nichts...inzwischen zeigen alle Pflanzen erste neue Triebe.

Ich habe u.a. Färber Hundskamille, Steppen-Wolfsmilch, Skabiosen-Flockenblume, Kratzdistel, Magerwiesen Margeritte, Wilde Karde, echtes Labkraut, Glockenblume, Scharfen Mauerpfeffer, Enzian, Sandglöckchen,Natternkopf, Acker Hornkraut, gesetzt. Im Laufe des Jahres wird sich zeigen, welches Pflanzen mit dem Standort klar kommen. Es ist eine tägliche Freude, das Beet zu beobachten.

 

Hallo,

wir legen gerade ein Magerbeet an. Ich bin unsicher, ob der Schotter genug 0Anteil enthält. Lt. Steinbruch Mitarbeiter ist es 0/32. Was meint ihr?

Vielen Dank und Grüße

Gudrun

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20200222_122621060_HDR.jpg
  • IMG_20200222_122631693.jpg
  • IMG_20200421_192019970_HDR.jpg

Hallo @gudruns , da ist zwar recht wenig 0 Anteil drin , aber du wirst dich wundern was dort alles wachsen wird. Wir machen unsere Beete sogar oft ganz ohne 0 Anteil und dann werden die besonders angepassten Pflanzen sehr viel mehr gefördert. Man muss ggF. ein bisschen mehr Zeit mitbringen , dafür hat man keine invasiven Gräser oder sonstiges Unerwünschte nach ein paar Jahren drin. Dieser Corydalis wächst zB.in Splitt 8/11 mit minimalem Humuseintrag.

Hochgeladene Dateien:
  • DSCN2000.JPG
tree12 und Gudrun Schwartenbeck haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12Gudrun Schwartenbeck

0-32 Körnung, was dort wächst? Königskerzen, Disteln (Ackerkratzdistel) zum Beispiel. Aber auch Lavendel, Bohnenkraut, Ysop, Muskat-Salbei, Salbei sowieso. Katzenminze, Esparsette, Fenchel, Natternkopf, Färberkamille, Flockenblumen, Krokus, Stockrosen, Weiden,

Schön mal aufgelassene Kiesgruben gesehen? Was sich dort alles ansiedelt? Du wirst dich positiv wundern

Thymian, Beinwell, Fetthennen, griechischer Salbei, es gibt soviel was dort wächst.

Dein Beet siehst sehr schon aus

Gudrun Schwartenbeck hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gudrun Schwartenbeck
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Ich würde mir da keine Sorgen machen, die Magerkünstler unter den Pflanzen kommen damit gut zurecht. Ich habe ein Magerbeet mit wenig Nullanteil und der Natternkopf war ungefähr 1,60 m hoch. Wenn dir das Ergebnis dieses Jahr nicht gefällt oder deine Bauchschmerzen wegen dem Nullanteil zu stark werden, dann kipp einfach noch etwas ungewaschenen Natursand drauf - vorzugsweise vor der Aussaat, da gerade unter den Magerpflanzen viele Lichtkeimer sind.

Malefiz und Gudrun Schwartenbeck haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizGudrun Schwartenbeck

Huhu Gudrun @gudruns, bist du noch da :-) ? Und magst zeigen, was aus dem Schotter so sprießt?

Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer

Huhuuuu.....ganz viel sprießt dort. Wir sind ganz begeistert.

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20210531_173316124_HDR.jpg
Primulaveris, Tillivilla und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
PrimulaverisTillivillaDorotheeDorfgärtner

Ach, schön, das freut mich :-) !

Ich habe selber nicht so ein Schotterbeet, aber man kann schon staunen, was Pflanzen so können... Ich dachte, ich frage mal, weil ich herausgelesen hatte, dass du ein wenig besorgt wegen des (mangelnden) Null-Anteil warst, und ich war neugierig. Ich denke, wenn es sehr wenig oder kein feinstes Material gibt, dauert es für Aussaaten einfach ein wenig länger - irgendwann kommt ja alles Mögliche durch die Luft angeflogen und setzt sich als Staub und macht es zarten Würzelchen leichter.

Wird bestimmt schön, wenn es blüht.

Dorothee hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorothee

Ja, darauf freuen wir uns schon. In diesem Jahr kommen viele Mohnpflanzen. Wir hatten einige Samen verteilt, die im letzten Jahr gar nicht  aufgegangen sind. Nun sind ganz viele da??

Der Natternkopf ist sehr groß  geworden und hat sich gut versamt.

Nur die wilde Karde kann ich bis jetzt nicht entdecken.

 

 

Dorothee hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorothee
Zitat von Gudrun Schwartenbeck am 31. Mai 2021, 22:02 Uhr

Nur die wilde Karde kann ich bis jetzt nicht entdecken.

Die Wilde Karde haben wir auch mehrmals nachgepflanzt, bevor sie sich mal bequemt hat, selbst für Nachwuchs zu sorgen. Dafür haben wir jetzt immer genug ;-)

»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Oooh, gut zu wissen. Das hätte ich gar nicht erwartet...

Danke für die Info.

Dorfgärtner hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorfgärtner
Zur Werkzeugleiste springen