Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

LED Tomatenzucht

Da ich kein Frühbeet oder Gewächshaus habe, dafür aber Erfahrung mit der LED-Kultivierung, wird das vorerst weiter so gehandhabt. Die LEDs sind Eigenbau und Low-Budget, funktionieren aber super.

Die Samen habe ich von Secretseeds (Facebook) mit allerlei Formen und Farben, die es im Supermarkt nicht zu kaufen gibt.

Tag 1: Da ich verreiste, mussten die Samen im feuchten Küchenzelltuch (in Plastiktüte) vorkeimen. Hatte ich schon getestet, funktioniert.
Tag 8: Wieder da, vieles ist gekeimt, manches extrem! Alles umgetopft und ab unter das LED-Panel.

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Weiter geht's ( da max. 5 Fotos).

Tag 17: Es gedeiht fröhlich vor sich hin (bisher 1 x 16 W), auch die Spätkeimer sind erwacht. Keimrate ca. 90 %. Für die miese Behandlung des Saatgutes vollkommen okay! Interessant: Ganz rechts ist eine Sorte Namens 42 Days, die angeblich in 42 Tagen Früchte tragen soll. Die wächst bisher am kräftigsten.

Ab morgen geht es unter 3 x 16 W weiter.

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Naja, wer's braucht... Meine Tommies wachsen auch ohne künstliches Licht. Und ich hab auch nur Sorten, die kommerziell nicht erhältlich sind.

Vielleicht sollte ich Werbung für Tomatenanzucht an Fenstern machen, das braucht dann weniger Energie, als LEDs...

Und die Keimrate hat mit dem Licht auch nichts zu tun, sondern mit Wärme und Feuchtigkeit, sowie dem Alter der Samen.

Ich lese da leichte Ablehnung heraus?
Gekeimt habe ich ohne Licht, wie beschrieben in Küchentuch. War feucht, war warm, dunkel. Licht gab es erst ab Tag 8.

Ich habe leider keine Möglichkeit, größere Mengen am Fenster keimen zu lassen. Und mein Balkon zeigt gen Osten, sodass ich bisher möglichst potente Tomaten ins "Schattenreich" setzen musste, damit ich Tomaten auf dem Balkon ernten konnte.

Deshalb ist das Equipment eben da. Mag sein, dass LEDs für manch einen ein NoGo ist. Ich mag Technik, ich mag auch Natur und werde beides so gut es geht kombinieren.

Hier mal zwei Bilder aus 2017. Dazwischen liegt 1 Monat. Ich denke das wird am Fenster schwer.
Und in ca. 1 Monat sind die Eisheiligen vorbei, dann können die Tomaten ausgewildert werden.

 

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Das mit den LED-Lampen ist immer sehr emotional, aber es kommt meiner Meinung nach immer darauf an, wozu man die nutzt.

Ich selber hab mir auch zwei LED-Lampen zugelegt, weil ich zwar direkt am Fenster (Unmengen) Pflanzen vorziehe, aber in einem Nebelloch wohne. 4-6 Wochen ohne Sonne zweimal über den Winter sind völlig normal. In denen werden die Pflanzen lang und triebig, das wird dann nichts. Ich muss Paprikas halt Ende Januar vorziehen, weil die vor der Abhärtungsphase angesetzt haben sollen. Ich möchte Saatgut gewinnen, im Haus wird da nichts von Insekten verkreuzt. Ich habe vor wenigen Tagen dann bei den bereits sortenrein befruchteten Pflanzen die klitzekleinen Früchte mit Kreppband markiert und dann rausgestellt. Die markierten Früchte werden dann beir der Ernte vollreif verkostet und die besten ausgewählt. Von denen nehme ich dann die Kerne ab und säe sie im nächsten Jahr aus.

Früher im Jahr rausstellen und abends immer reinholen wäre zur Lampe eine Alternative (macht z.B. Ralf vom Selbstversorgerkanal auf Youtube im nebelarmen Rheinland), dann bekommen die auch genug Licht ab. Ist halt mehr Arbeit und die Saatgutgewinnung wäre schwieriger, weil ich dann jeder Pflanze 2-3 Blüten insektensicher verpacken müsste.

Rausstellen geht leider auch nicht, weil ich nur einen sehr schattigen Balkon habe.
Und wenn man das einmal vergisst, kann es gefährlich werden.
Natürlich wäre mir eine Vorzucht im Frühbeet etc. lieber. Aber da habe ich keine Möglichkeit.
Ich will LEDs ja auch nicht als "Die beste Variante" beschreiben. Es ist Mittel zum Zweck. Und manch einer mag es nutzen, manch einer eben nicht. Ich finde beides in Ordnung. Je nach Situation eben.

Ein paar Tomaten habe ich am Südwestfenster unterbekommen, und weil es die letzten Wochen so extrem sonnig und warm war, sind die sehr gut gewachsen. Es ist dort ca. 5°C wärmer als unter den LEDs (stehen auf dem Fußboden). Deswegen sehen die am Fenster auch besser aus.
Aber unter den LEDs geht es auch vorwärts. Läuft bisher nach Plan.

 

 

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Kommentare sind geschlossen.