Forum

Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Laubhaufen

Einen Laubhaufen zu erstellen, bedarf es wenig , der ist spielend leicht und schnell angelegt und verbessert mit sofortiger Wirkung die Lebensbedingungen einiger verschiedener Lebewesen in deinem Garten.

IMG_20191107_123901-1000x750.jpg

Laub im Herbst - wertvolles Gut- !

Einfach mit der Harke das Laub auf einen Haufen zwischen den Sträuchern oder Bäumen an einer windgeschützen Stelle zusammenharken.

IMG_20191107_124744-750x1000.jpg

Ein Laubhaufen ist eine sinnvolle Überlebens- und Überwinterungshilfe!

Viele Insekten finden in diesem Haufen Schutz, um im Winter bei tiefen Temperaturen zu überleben.

Gerne versteckt sich auch der nützliche Tigerschnegel unter den wärmenden und schützenden Blättern des Laubhaufens, der auch die nötige Feuchtigkeit abgibt.

Der Laubhaufen bietet auch perfekte Bedingungen für Igel, Kröten und Amphibien, da durch die Verrottung im Inneren des Laubhaufens Wärme entsteht, welche sie vor den kalten Wintertemperaturen schützt. Die Tiere legen weite Strecken hinter sich, um sich ein warmes Winterquartier zu suchen.

IMG_20191107_124802-1000x750.jpg

Auch die Vögel profitieren von dem  aufgehäuften Laub. Je mehr Insekten darin überleben, desto bessere Futterbedingungen gibt es für die Vögel. Man sieht die Amseln im Winter gern darin scharen.

Wenn du viel Laub in deinem Garten hast, dann bietet es sich an, mehrere Haufen anzulegen und die Blätter untereinander zu vermischen. Große Blätter schützen gut vor Regen, wogegen kleinere Blätter den Haufen besser verdichten und der Haufen somit besser vor Wind und Kälte geschützt ist.

IMG_20191107_125157-1000x750.jpg

Laub aufgehäuft in der Pufferzone anbieten , fördert die tierische Vielfalt im eigenen Garten und die Humusbildung.

Wenn du keinen geeigneten Platz für einen Laubhaufen hast, belasse die Blätter unter den Sträuchern und Bäumen oder bedecke damit deine anderen Gemüse- oder Blumenbeete ab. Auch hier nutzen viele Insekten dankbar diesen dicken Schutz.

Der Laubhaufen wird im Laufe der Monate zu wertvollem Humus von den bodenlebenden Tieren verarbeitet und schützt zusätzlich die Wurzeln der Bäume und Sträucher vor Austrocknung. Auch diesen nützlichen Helfern dienst du mit einem Laubhaufen.

IMG_20191107_135602-1000x750.jpg

Ein Laubhaufen muss in jedem Herbst erneut angelegt werden, weil er in den folgenden Monaten komplett zersetzt wird.

Im Frühjahr sollte man den Laubhaufen noch so lange ruhen lassen, bis die Fröste vorbei sind. Erst bei steigenden Temperaturen im Frühling verlassen die Insekten und Wildtiere ihr Winterquartier und begeben sich auf Futtersuche. Dann kann man Laubreste, wenn sie stören, in der Pufferzone verteilen oder das Laub dem Kompost zuführen.

Bitte verzichte zugunsten der Insekten auf Laubsauger.

Dieser Beitrag wurde verfasst von @simbienchen


Aufgabe

Errichte einen eigenen Laubhaufen in deinem Garten. Wenn du nicht genügend Material hast, frage doch einmal bei deinen Nachbarn nach.

Füge ein "Neues Thema" im Hortus-Schule Unterforum Lektion 2.2: Diskussion und Aufgaben hinzu. Dokumentiere den Aufbau, wenn möglich mit Fotos und erkläre uns deine Vorgehensweise und Empfindungen beim Bau.

Diese Aufgabe ist natürlich freiwillig.

 

Wer Pyramiden nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Horteln nicht unter zwei Jahren bestraft.

Kommentare sind geschlossen.