Dachbegrünung (Hortus Contemplationis et Diversitas)

Bauphasen einer Dachbegrünung im Hortus Hortus Contemplationis et Diversitas

Endlich ist mein Gründach im Hortus Contemplationis et Diversas/Natur.Garten.Helbig. fertig! Hier könnt Ihr sehen wie aus einer alten Eterniteindeckung ein neuer Lebensraum geworden ist. Jetzt müssen nur noch die Pflanzen und Saaten fleissig wachsen.

So sah das Ganze am Anfang aus: ein 40 Jahre altes Eternitdach, ein paar Flechten und vertrocknetes Moos…

Die Zimmerleute verstärken Sparren und Ladung und bringen eine Deckung aus OSB-Platten aufs Dach.

Auf der provisorischen Dachpappe werden Alu-Profile als Randbefestigung für Vlies und Folie montiert.

Eine Lage Vlies schützt die Folie von unten vor Beschädigungen. Die Folie wurde werksseitig bereits verschweißt und muss nur noch ausgebreitet werden.

Auf der Folie liegt eine zweite Lage Vlies, die Ränder wurden hochgezogen und mit einer Gummilpiie anm Aluprofil befestigt. Die ersten Eimer mit Substrat beschweren das Vlies, da es an dem Tag sehr windig war.

Das Substrat ist aufgebracht, noch fehlt ein Lochblech und eine Kiesschicht als Abschluss zur Dachrinne hin.

Jetzt ist alles fertig, bepflanzt, angesät und mit Totholz und etwas Sand noch zusätzlich aufgepeppt.

Ein neuer Lebensraum ist auf dem Dach entstanden :-)

Detailansicht

… zurück zur Selber machen Übersicht


Autor:
Birgit Helbig
Hortus Contemplationis et Diversitas
Birgit Helbig bei FB

Urheberrechte der Bilder und Texte liegen bei Caroline Sidler Verwendung nur nach vorheriger Genehmigung.

 

 

Schreibe einen Kommentar