Blauer Eisenhut

zurück zur Pflanzendatenbank

Deutscher Name / HandelsnameBlauer Eisenhut
Botanischer NameAconitum napellus
FamilieRanunculaceae - Hahnenfußgewächse
Herkunftheimisch
Vegetationsperiodemehrjährig
Höhebis ca. 150cm
Bevorzugter StandortSonnig, Halbschatten
Feuchtigkeitsanspruchfrisch - feucht
Bevorzugter Bodenhumos
BlütezeitraumJuni bis August
Blütenfarbelila
NutzenHummeln, Schwebfliegen, Käfer
Raupen
Geeignete ZonenPufferzone
VerwendbarkeitHoch giftig! Gehört zu den giftigsten Pflanzen Mitteleuropas !!!
Sonstiges / BemerkungenDiese heimische Staude kann eine Höhe von bis zu 150 cm erreichen. Vorraussetzung dafür ist ein humoser, frischer bis feuchter Boden in sonniger bis halbschattiger Lage.
Wer diese Pflanze in seinen Hortus pflanzt, sollte unbedingt folgendes berücksichtigen:
Der Blaue Eisenhut zählt zu den giftigsten Pflanzen Mitteleuropas !!!
Schon wenige Gramm können für den Menschen tödlich sein. Man sollte daher darauf achten, den Blauen Eisenhut so anzupflanzen, dass er von Außenstehenden nicht zu erreichen ist (also nicht an Grundstücksgrenzen oder Zugangswegen zum Haus usw.). Und selbstverständlich gehört diese Pflanze auf keinen Fall in einen Garten/Hortus, der für Kinder zugänglich ist!
Auch der medizinische/homöopathische Einsatz von Blauem Eisenhut gehört ausschließlich in den Bereich von gut ausgebildeten Fachärzten.
Wer die Möglichkeit hat, den Blauen Eisenhut anzupflanzen, wird zwischen Juni und August mit einer wunderschönen lilafarbenen Blütenpracht belohnt, die vielen Insekten als Nahrungsquelle dient. Auch verschiedene Schmetterlingsraupen nutzen den Blauen Eisenhut als Futterpflanze.
Zur Werkzeugleiste springen